NPT und NPTF – Amerikanisches kegeliges Rohrgewinde 

Die amerikanischen kegeligen Rohrgewinde NPT und NPTF kommen bei Rohrverschraubungen zum Einsatz. Beide haben einen Flankenwinkel von 60° und ein Kegelverhältnis von 1:16, dass heißt das Gewinde verjüngt sich auf einer Länge vom 16 mm um 1 mm im Durchmesser. Genormt sind konische Innen- und Außengewinde. Die Gewindebezeichnung besteht aus den Buchstaben NPT für NATIONAL PIPE TAPER bzw. NPTF für NATIONAL PIPE TAPER FUEL und dem Nennmaß in Zoll. Z.B. NPT 3/4“. Dem Nennmaß ist eine zöllige Steigung zugeschrieben. Wie bei dem Whitworth-Rohrgewinde nach DIN ISO 228 entsprechen die in Zoll angegebenen Gewindegrößen nicht dem jeweiligen Außendurchmesser des Gewindes, da sie deutlich größer sind.

Der wesentliche Unterschied zwischen NPT und NPTF-Gewinde sind die Gewindeprofile. Beim NPT-Gewinde wird empfohlen mit zusätzlichem Dichtmittel zu arbeiten, da es nur bei niedrigem Druck und nicht stark wechselnden Temperaturschwankungen selbstdichtend ist. Das NPTF-Gewinde unterscheidet sich in den Breiten der Profilabflachung am Gewindeaußen- und Kerndurchmesser. Dadurch überschneiden sich Innen- und Außengewinde und sind deshalb bei großem Druck und wechselnden Temperaturen selbstdichtend.

Ihr Kontakt zu uns

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Katalogen oder möchten eine Anfrage an uns senden?
Unser Support bietet Ihnen Fachberatung mit schnellen Antworten und Angeboten über unser Kontaktformular.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!