Schneideisen und Schneidmutter

Schneideisen sind zylinderförmig und werden verwendet für die Herstellung von Außengewinden in einem Arbeitsgang.

Am Außenmantel des Zylinders sind vier Bohrungen und eine V-Nut, die zur Befestigung des Schneideisens in passende Schneideisenhalter und Aufnahmen mittels Halteschrauben dienen. Mit Schneideisenhaltern werden Außengewinde von Hand geschnitten.

Für den Reitstock an einer Drehbank oder für das Futter einer Bohrmaschine kommen spezielle Schneideisen-Aufnahmen zum Einsatz.

Schneideisen haben je nach Größe drei oder mehr Gewindestege, die das Profil der gewünschten Gewindegröße haben. Die Abschrägung am Anfang der Gewindestege ist der Anschnitt, mit dem das Gewinde geschnitten wird. Das Gewinde nach dem Anschnitt dient zur Führung des Schneideisens beim Schneidvorgang. Der Anschnitt ist gerade oder bei einem Schälanschnitt abgeschrägt. Für eine gute Spanabfuhr in Schneidrichtung empfehlen wir Schneideisen mit Schälanschnitt. Die meisten Schneideisen haben beidseitig, an der Vorderseite und Rückseite, einen Anschnitt.

Die Schneideisen sind in der Regel vorgeschlitzt (Form B). Geschlitzte Schneideisen können im Schneideisenhalter oder Schneideisen-Aufnahmen leicht zusammengedrückt werden und erzeugen dadurch beim Gewindeschneiden ein Untermaß.

Die Baumaße für Schneideisen sind nach DIN EN 22568 genormt.

Schneideisen werden aus Hochleistungsschnellarbeitsstahl HSS, HSSE und HSSE-PM gefertigt. Für Stähle bis 800 N/mm² Festigkeit werden Schneideisen aus HSS verwendet. Für Edelstähle und hochfeste Stähle bis 1200 N/mm² Festigkeit kommen Schneideisen aus HSSE und HSSE-PM mit zusätzlicher Oberflächenbehandlung oder Oberflächenbeschichtung, wie zum Beispiel eine Nitrierung, zum Einsatz.

Beim Gewindeschneiden ist zu beachten, dass der Bolzendurchmesser ein Untermaß gegenüber dem Nenndurchmesser des zu schneidenden Gewindes haben muss.

Schneidmuttern

Schneidmuttern (Sechskantschneideisen) werden zum Nachschneiden und Reparieren oder an schwer zugänglichen Stellen verwendet. Unter Verwendung von Ringschlüssel oder Maulschlüssel wird das Gewinde geschnitten.

Die Schneidmuttern werden aus Hochleistungsschnellarbeitsstahl HSS hergestellt.

Die Baumaße für Schneidmuttern sind nach DIN 382 genormt.

Ihr Kontakt zu uns

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten und Katalogen oder möchten eine Anfrage an uns senden?
Unser Support bietet Ihnen Fachberatung mit schnellen Antworten und Angeboten über unser Kontaktformular.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!